Hitzeschutzbekleidung SHARC FIRELINER®

 

Die Hitzeschutzbekleidung SHARC FIRELINER®  deckt als leichte, bequeme und sichere Multifunktionsbekleidung bis auf den Innenangriff jedes für die Feuerwehr mögliche Einsatzspektrum ab:

  • EN ISO 11612:2015 (Schutz vor Hitze und Flamme)
  • EN 15614:2007 (Brandbekämpfung im Freien)
  • IEC 61482-2:2018 (Lichtbogen)
  • EN 1149-5:2008 / EN 1149-5:2018 (Antistatik)
  • EN 16689:2017 (techn. Rettung)

Anhang B:
Warnfunktion nach EN 469:2005 Anhg B (Streifen lemon u. silber getrennt)

Optional:
Warnfunktion nach EN 20471:2013 (Streifen 2x silber)

 

Nomex® XRS:
Vorteile des verwendeten Gewebes aus Nomex® XRS in Verbindung mit einem kontrastfarbigen Aramid gegenüber herkömmlichen Materialien für die Schwerentflammbarkeit:

  • ca. 40% leichter, angenehmer zu tragen
  • nimmt ca. 80% weniger Feuchtigkeit auf
  • weist eine doppelt so lange Lebensdauer auf dank der erhöhten mechanischen Festigkeit und besseren Waschbeständigkeit.

Mit überarbeiteten Bauelementen (s.u.)
Das alte Modell der Hitzeschutzbekleidung SHARC FIRELINER® ist ab dem 01.01.2021 nicht mehr erhältlich.

Die Hitzeschutzbekleidung SHARC FIRELINER® ist nach der PSA-Verordnung (EU) 2016/425 in Verbindung mit EN ISO 11612:2015, EN 15614:2007, IEC 61482-2:2018, EN 1149-5:2008, EN 469:2005 + A1:2006 Anhang B und EN 16689:2017 und der mitgeltenden EN ISO 13688:2013 zertifiziert.

Die Hitzeschutzhose SHARC FIRELINER® muss für den Einsatz mit einer entsprechend geprüften Hitzeschutzjacke getragen werden. Um im vollen Umfang geschützt zu sein, muss für andere Körperteile zusätzliche PSA getragen werden. Zertifikat von ÖTI VN625 152072, NB 0534.

Europäisch notifizierte Zertifizierungsstelle

 

ÖTI – Institut für Ökologie, Technik und Innovation GmbH, Spengergasse 20, 1050 Vienna, Österreich

Leistungsstufen nach EN ISO 11612:2015: A1, B1,C1, F1

Begrenzte Flammenausbreitung A1
Konvektive Wärme                      B1
Strahlungswärme                        C1
Kontaktwärme                             F1
Die erreichten Leistungsstufen stellen die Resultate nach obig erwähnter Prüfungslage dar.

Die PSA „Jacke SHARC FIRELINER® Anhg B” sowie die Bekleidungskombination von „Jacke SHARC FIRELINER® Anhg B” mit der „Hose SHARC FIRELINER® Anhg B“ erfüllen die Anforderung an die Wahrnehmbarkeit gemäß EN 469:2005+A1:2006 Anhang B.

SHARC FIRELINER® HS


sand-l‘gelb | dunkel-blau-l‘gelb | rot-l‘gelb

 

SHARC FIRELINER® Anhg B


dunkel-blau-l‘gelb | sand-l‘gelb | rot-l‘gelb

Weitere Farben: royalblau, grau, grün, lila, écru
Einfarbig und verschiedene Farbkombinationen möglich

 

 

Die Größen 38/40 bis 82/84 für Damen und Herren sind auch als Kurz- und Langgrößen und als Schmalumfang erhältlich; Maßänderungen der Extremitäten in 4cm Schritten plus und minus bis 16cm sind möglich. Die Konfektionsgröße befindet sich bei Jacke und Hose unter der hier abgezeichneten Figura.

Skizze links: Das europäische Größensystem bezieht sich auf Ihre Körpermaße und erleichtert die Auswahl der passenden Schutzbekleidung: OW = Oberweite, BW = Bundweite, KG = Körpergröße

 

Die Hitzeschutzbekleidung SHARC FIRELINER® muss großzügig, mit viel Bewegungsspielraum für den Träger, angepasst werden. Enge Schutzbekleidung erhöht die Gefahr von Verletzungen. Zum Schutz gegen statische Elektrizität muss die Bekleidung alle Materialien bedecken, die diese Anforderungen nicht erfüllen. Die Bekleidung muss Rumpf, Hals und Arme bis zu den Handgelenken und die Beine bis zu den Knöcheln schützen. Beim Anheben der Arme über den Kopf und beim Vorbeugen des Trägers (seine Handflächen berühren den Boden) muss eine ausreichende Überlappung von Jacke und Hose vorhanden sein.

Informationen zur Verwendungsgrenze / Risiken, Gebrauch / Nutzung und Aussonderung der Hitzeschutzbekleidung SHARC FIRELINER® finden Sie hier:

 

Pflege

Die Hitzeschutzbekleidung SHARC FIRELINER® kann mit 40°C bis 60°C in der Waschmaschine gereinigt werden. Auf die Verwendung von Waschmitteln mit optischen Aufhellern / Bleichmittel ist zu verzichten. Auf keinen Fall darf diese Bekleidung mit Weichspüler behandelt werden. Dies führt zu einem Erlöschen der Garantie. Das Bügeln ist empfehlenswert, da es zu einer Aktivierung der FC-Imprägnierung führt. Starke Verschmutzungen mit Ölen und Fetten sind vor dem Waschgang zu behandeln (GALLSEIFE). So können sämtliche Verschmutzungen ausgewaschen werden. Die Taschen müssen vor der Wäsche entleert werden.

 

 

Hier finden Sie weitere Informationen zum Thema Pflege:

Lagerung / Unterhalt

Die Hitzeschutzbekleidung SHARC FIRELINER® muss nach dem Gebrauch aufgehängt werden. Schmutzige Bekleidung muss vor der Lagerung gereinigt werden, um Beschädigungen durch allfällige Chemikalienverschmutzung und unangenehme Geruchsemissionen (u.a. bei Brandeinsätzen) zu vermeiden. Verschmutzungen mit entzündbaren Stoffen müssen vor jedem Einsatz ausgewaschen werden. Die Bekleidung muss so gelagert werden, dass keine Sonnenbestrahlung möglich ist, da die Farben sonst ausbleichen.

Beschädigte Bekleidung muss fachgerecht repariert werden. Der Hersteller verfügt über einen Reparaturservice, bitte fordern Sie einen Reparaturschein an. Reparaturen an dieser PSA dürfen nur durch vom Hersteller geschulte Fachkräfte (Sachkundige Einsatzkleidung Feuerwehr), durchgeführt werden. Sachkundige erhalten Informationen zu den einzusetzenden Materialien. Eine Missachtung führt zum Erlöschen der Gewährleistungspflicht des Herstellers.

Nachimprägnieren

Hier finden Sie weitere Informationen zum Thema Nachimprägnieren:

 

Das Datenblatt enthält alle relevanten Informationen zur Hitzeschutzbekleidung SHARC FIRELINER®.
Bei Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

 

Die Verwendung Ihrer Daten für eigene werbliche Zwecke für ähnliche Waren und Dienstleistungen ist nicht ausgeschlossen. Sie können dieser Verwendung jederzeit widersprechen, ohne dass für den Widerspruch andere als Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.