Hitzeschutzbekleidung FIRELINER® SHARC

Die neue Hitzeschutzbekleidung FIRELINER® SHARC1 bietet der Feuerwehr als einlagige, tragekomfortable PSA jeden möglichen Schutz:

  • Schwerentflammbarkeit nach EN ISO 11612:2008 A1 + A2, B1, C1
    anstelle der EN 469:2005 wird einlagige Hitzeschutzbekleidung nach dieser Norm zertifiziert. Diese Norm ersetzt die frühere EN 531/533. Sie stellt sicher, dass der Schutz des Trägers bei Einwirkung von Hitze und Flammen sichergestellt ist.
  • Störlichtbogenschutz nach EN 61482-1-2 + IEC 61482-2, Kl. 1
    diese Norm garantiert den Schutz vor Lichtbogen bis 4 kA
  • Warnfunktion nach EN 471:2003, Klasse 3
    gewährleistet die Unabhängigkeit von Warnwesten, sofern der SHARC1 mit dem hellen Kontrastmaterial gefertigt ist

Das verwendete Gewebe aus Nomex® XRS in Verbindung mit einem kontrastfarbigen Aramid (auf Wunsch, wird auch einfarbig hergestellt) ist gegenüber herkömmlichen Materialien für die Schwerentflammbarkeit ca. 40% leichter, angenehmer zu tragen, nimmt ca. 80% weniger Feuchtigkeit auf und weist eine doppelt so lange Lebensdauer auf dank der erhöhten mechanischen Festigkeit und besseren Waschbeständigkeit. Eine ergonomisch optimierte Konfektion in Verbindung mit einem ausgezeichneten Preis- / Leistungsverhältnis machen diese Schutzbekleidung zu einer wirtschaftlichen, tragekomfortablen Arbeitskleidung für technische Leistungen wie: Unfälle, Straßenrettung, Verkehrsleitung, THL, Unwetter, Bedienung von elektrischen Schaltungen auf Spannung, Bekämpfung von kleinem Feuer, u.v.m. und ist damit eine optimale Ergänzung zur Einsatzbekleidung FIRELINER® nach EN 469:2005, welche optimalerweise nur für die Bekämpfung von Feuer eingesetzt wird, um den Träger vor unnötiger Belastung und die Einsatzbekleidung vor schnellem Verschleiß zu schützen. 

Der SHARC1 ist in vielen Farbkombinationen, auch einfarbig, in zwei verschiedenen Hosenmodellen und in jeder Größe erhältlich.

 

Farben: Rot-Gelb| Blau-Gelb | Camel-Gelb | Grau-Gelb | Royalblau-Gelb | Blau | Rot

Größen:

42 – 68, Maßänderungen möglich

Farben:

grau, royalblau, camel, dunkelblau, rot, leuchtgelb mit Kontrast leuchtgelb

Pflege und Lagerung:

Pflege bei 60 °C, ohne optischen Aufheller
Lagerung: darf nicht der Sonneneinstrahlung ausgesetzt werden

Normen:

EN 11612:2008 A1+A2, B1, C1; IEC 61482-2 Kl. 1; EN 61482-1-2 Kl. 1;
EN 471:2003 Kl. 3 (nur in Verbindung mit leuchtgelb und Streifen silber)

Thermo-Man-Ergebnisse

Video zum Thermo-Man® Test

Gebrauch

Diese Bekleidung eignet sich für jede Arbeit im gefährdeten Bereich. Sie schützt vor
Verbrennungen im Falle einer großen Hitzeeinwirkung. Auch bei kurzzeitigem Kontakt mit
offenem Feuer ist der Träger vor Verletzungen geschützt.

Vor dem Gebrauch muss die Bekleidung auf Verschmutzungen und Beschädigungen
geprüft werden. Ebenso muss kontrolliert werden, dass die Bekleidung Rumpf, Hals,
Arme bis zu den Handgelenken und die Beine bis zu den Knöcheln schützt.

An den vorgesehenen Klettbändern sind auf der ganzen Länge schwer entflammbare Namensschilder nach EN 15025 anzubringen.
Reparaturen am Kleidungsstück nur durch den Hersteller durchführen lassen.

Verwendungsgrenze

Diese Bekleidung ist kein Ersatz für einen Vollschutzanzug. Bei Einsätzen mit großen
Mengen an gefährlichen Chemikalien oder Gasen müssen Vollschutzanzüge getragen
werden. Sie ist nicht geeignet für Hochrisikoeinsätze und beinhaltet nicht den Schutz des
Kopfes, der Hände und der Füße. Im Fall von Spritzern von chemischen/entflammbaren
Flüssigkeiten auf die Schutzbekleidung sollte sich der Träger sofort vom Gefahrenort zurückziehen
und die Kleidung ablegen, die danach gereinigt oder entsorgt werden sollte.

Verfallsdatum

Diese Bekleidung muss nach 18 Jahren ausgemustert werden. Die Bekleidung kann als Haushaltsmüll
entsorgt werden. Es entstehen keine gefährlichen Gase.